Über den Autor

 

Biographische Angaben

THOMAS BERGER, geboren 1952, veröffentlicht seit 1979. Am Anfang steht ein Beitrag in „Vorgänge. Zeitschrift für Gesellschaftspolitik“ Nr. 40/41. Seitdem sind 80 Anthologien und mehrere Eigenbände erschienen.
Berufliche Tätigkeit: zunächst Archivleiter im Institut für Demoskopie Allensbach. Von 1980 bis 2016 Gymnasiallehrer für Latein und Evang. Religionslehre in Kelkheim (Taunus).

 

Mitgliedschaften

Deutsches Aphorismus-Archiv Hattingen e.V.
Deutsche Haiku-Gesellschaft e.V.
Freier Deutscher Autorenverband (FDA) Landesverband Hessen e.V.
Künstlerkreis Kelkheim e.V.
Museumsverein Kelkheim e.V.

 

Ehrenamtliches Engagement

Mitglied im Redaktionsteam der Kelkheimer Herbstblätter
Mitarbeit im Lektorat des Verlages edition federleicht
Unterstützung des Erzählcafés der Ev. Stephanusgemeinde Kelkheim

 

Literarische Auszeichnungen

Sprachpreis des Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS2014
Urkunde
Laudatio von Friedrich Phil Brunner
Inge Czernik-Förderpreis für Lyrik 2012
Wortspuren. Gedichte (Preisbuch)
https://de.wikipedia.org/wiki/Czernik-Verlag_„Edition_L“

 

 

Porträts des Autors

  • Ausstellungskatalog Stadtjubiläum “75 Kelkheimer Köpfe”, 2013, Seite 5
  • Das Gedicht 2012, Edition L, Seiten 32/33
  • Deutsches Jahrbuch für Lyrik, 2. Jg. 2010 Bd. 1, hg. v. Manfred S. Fischer, dlv (2011), Seiten 11-30
  • Das Gedicht 2009, Edition L, Seiten 80/81